Projekt 09-010 Drucken

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan "Industriegebiet Nord" in Kaiserslautern

09010

Kaiserslautern
 
Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)

Auftraggeber:

Stadt Kaiserslautern

Projektinhalte:

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Industriegebiet Nord, Teil B“ beabsichtigt die Stadt Kaiserslautern die Erweiterung des Industriegebiets nördlich des Stadtteils Siegelbach. Im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung zum Bebauungsplanentwurf sind auch die Auswirkungen der Planungen auf die Gewerbelärmverhältnisse im Plangebiet und in dessen Umgebung zu ermitteln und zu beurteilen.

Als Grundlage für die Beurteilung sind die schalltechnischen Orientierungswerte der DIN 18005 und die Immissionsrichtwerte der TA Lärm heranzuziehen. Durch eine Emissionskontingentierung gemäß DIN 45691 und die Festsetzung von Emissionskontingenten werden die zulässigen Geräuschemissionen der Baugebiete so begrenzt, dass an den nächstgelegenen störempfindlichen Nutzungen keine schädlichen Umwelteinwirkungen durch Gewerbelärm verursacht werden.

Ansprechpartner:

auf Anfrage

Bearbeitungszeitraum:

April 2009